Carl August Haupt

Dispositionen (2012, Dokumentation)

 

Ein Sammerlwerk zur Orgelgeschichte

 

Carl August Haupt (* 25.08.1810 in Kuhnau/Schlesien, † 04.07.1891 Berlin), einer der bedeutendsten Orgelvirtuosen des 19. Jahrhunderts, seit 1849 Organist an der Wagner-Orgel der Parochialkirche zu Berlin, trat 1869 die Nachfolge seines Lehrers August Wilhelm Bach als Direktor des Königlichen Instituts für Kirchenmusik zu Berlin an und hat sich auch als Orgelrevisor einen unauslöschlichen Namen gemacht. Als solcher und reisender Konzertorganist trug er eine umfangreiche Sammlung von Orgeldispositionen und orgelbezogener Schriftstücke zusammen, deren Wert und Bedeutung heute einzigartig ist. Das Original dieser Sammlung gelangte in den Bestand der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, wo es - weil nur in Kennerkreisen bekannt - bisher kaum genutzt wurde, obwohl es sich als unverzichtbare Quelle erweist. Daß der Titel in diese Reihe aufgenommen werden konnte, ist besonders auch dem Betreuer der Musiksammlung der Universitäts‐ und Landesbibliothek Münster, Herrn Burkhard Rosenberger zu verdanken, der sofort erkannte, welchen Dienst man dieser Arbeit - und damit der Musikwissenschaft - mit ihrer Herausgabe erweisen würde. Dieser Dienst wiegt um so schwerer, als dadurch ein bisher kaum bekannter Quellenschatz endlich die verdiente Würdigung und Sicherung vor möglichem Verlust erfährt.

 

Zu beziehen über: www.epubli.de