Der Fall Hohenofen (2013, Dokumentation)

 

Ein Beitrag zur Marx-Schinkel-Forschung

 

„Der Fall Hohenofen" dokumentiert einen spektakulären Vorgang der Orgelbaugeschichte des 19. Jahrhunderts, der durch die Zusammenarbeit zwischen dem Berliner Orgelbauer Friedrich Marx und dem berühmten preußischen Baumeister und Architekten Karl Friedrich Schinkel zustande kam, die in Hohenofen den Bau einer Zinkpfeifenorgel zur Folge hatte, deren Gehäuse aus Gußeisen gefertigt war.

 

Das Instrument wurde Gegenstand zahlreicher begeisterter, aber auch vernichtend kritischer Besprechungen, wobei sich besonders der gefürchtete Neuruppiner Orgelrevisor Friedrich Wilke profilierte, dessen Aktivitäten schließlich dazu führten, daß die Orgel wieder verschwand.

 

Zu beziehen über: www.epubli.de