Preußischer Orgelbau - Patente (2012, Dokumentation)

 

Ein Beitrag zur preußischen Orgelbaugeschichte

 

Preußische Orgelbaupatente sind Teil einer Rechtspraxis, Erfindungen zu sichern, die sich im 19. Jahrhundert zunehmend auszudehnen, weiterzuentwickeln und zu differenzieren begann. Das Dokument enthält patentrechtliche Genehmigungsvorgänge, die zugleich mehr oder weniger ausführliche Beschreibungen einzelner Neuerungen enthalten und die ganze Breite des Ideenspektrums vom Beginn bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts zeigt.

 

Die Erfindungen bereffen den Dreh-, Sakralorgel- und Physharmonikabau, die Technik der Windaufbereitung, der Spiel- und Registertrakturen, der Klangerzeugung sowie den Bereich diverser Spielhilfenformen.

 

Zu beziehen über: www.epubli.de